collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Januar 1943  (Gelesen 11332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3416
Re: 3 Januar 1943 MM / CHARIOT XXII
« Antwort #15 am: 21 Juni 2011, 23:38:50 »
2 Jan 1943 - HMS Thunderbolt (Lt.Cdr. C.B. Crouch, DSO and Bar, RN) launches two Chariots. One of these enters the harbour succesfully and sinks the Italian light cruiser Ulpio Traiano that was under construction at the CNR shipyard.
Chariot XV (T/Petty Officer J.M. Miln and Able Seaman W. Simpson) was lost with due to unknown causes prior to entering harbour. Simpson was lost, but Miln survived.
Chariot XXII (Lt. Greenland and Leading Seaman Ferrier) sank the Ulpio Traiano, her crew was captured by the Italians.

Quelle: http://www.uboat.net/allies/warships/ship/3485.html

THUNDERBOLT setzte die Chariots am Abend des 2.1. aus. ULPIO TRAIANO sank am 03/08.00 Uhr. (TW)
« Letzte Änderung: 21 Juni 2011, 23:53:07 von TW »

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3416
Re: 19 Januar 1943 MM / CHARIOT XIII
« Antwort #16 am: 21 Juni 2011, 23:50:36 »
18 Jan 1943 - HMS Thunderbolt (Lt.Cdr. C.B. Crouch, DSO and Bar, RN) launches her two Chariots off the harbour of Tripoli.

(All times are zone -1)
2100 hours - Surfaced in position 33º04'N, 12º56'E to carry out operation Welcome.
2159 hours - Sighted a dark shape bearing red 45º. This was identified as an Italian motor torpedo boat.
2208 hours - In position 315º Tripoli Light 7 nautical miles launched the two Chariots.
2304 hours - Retired from the area and proceeded back to Malta.


Chariot XII (Sub. Lt. G.S.W. Larkin, RNVR, Petty Officer Cook Berey) and Chariot XIII (Sub. Lt. Stevens, C.E.R.A. Buxton) were to sink two blockships. The San Giovanni Batista (5628 GRT, built 1913) and Giulia (5921 GRT, built 1925) before the Italians could use them to block Tripoli harbour. Because of defects, Sub. Lt. Larkin and Petty Officer Cook Berey were forced to abandon their mission, sinking their Chariot near the shore. They were captured by the Germans but managed to escape and rejoin the 8th Army.

The other crew entered harbour but their main charge did not detonate. It was believed that Giulia may have been damaged by limpet mines but this is not certain, the two men were captured.

Quelle: http://www.uboat.net/allies/warships/ship/3485.html
« Letzte Änderung: 22 Juni 2011, 20:10:45 von TW »

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3416
Re: 17 bzw 18 Januar 1943 MM / RORQUAL
« Antwort #17 am: 03 Juli 2011, 20:50:44 »
Bei den Minenoperationen von RORQUAL stoße ich auf ziemlich viele Abweichungen bei den Daten in ASA bzw http://www.naval-history.net/xGM-Ops-Minelaying.htm#4 Ich suche nach einer verlässlichen dritten Quelle, die mir möglichst auch die Auslegezeiten liefert.

Bei den Erfolgen Rorquals vom 17. bzw. 18.1. 1943 habe ich eine ganze Reihe von Erfolgen gelöscht. Hier das, was die Chronik des Seekrieges (in diesem Fall aktueller als ASA) schreibt:

7.1.– 7.2.1943
Mittelmeer

Brit. Minenunternehmungen gegen den ital. Konvoiverkehr innerhalb der Flankensperren zwischen dem Golf von Tunis und Sizilien mit den Minenkreuzern Welshman (7.1., 30.1.), Abdiel (9.1., 3.2., 7.2.) und dem Minen-U-Boot Rorqual (18.1.). Auf dem Rückmarsch von der zweiten Unternehmung wird Welshman am 1.2. durch U 617 (Kptlt. Brandi) versenkt. Am 9.1. gerät ein Konvoi auf die von Abdiel gelegte Sperre, der Zerstörer Maestrale wird beschädigt, Corsaro sinkt bei der Hilfeleistung. Auf der gleichen Abdiel-Sperre sinken am 3.2. der Zerstörer Saetta und das T-Boot Uragano. Auf der von Welshman frisch gelegten Sperre sinken am 31.1. die Korvette Procellaria und das T-Boot Prestinari, auf der Rorqual-Sperre sinkt am 18.1. der dt. Transporter Ankara (4768 BRT).

Nun, die Ankara sank um 14:15 Uhr. Rorqual muss die Sperre ganz kurze Zeit vorher gelegt haben, oder geht auch dieser Erfolg auf "ein anderes Konto" ?
Gruß, Thomas





Offline BE Corijn

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Januar 1943
« Antwort #18 am: 03 Juli 2011, 21:13:44 »
Hi Thomas,

According to her log, Rorqual started laying her mines at 1134 hours.
At 1207 hours she laid the last mine.
(All times zone -1)

Regards,
Brian Corijn

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3416
Re: 18 Januar 1943 MM / RORQUAL
« Antwort #19 am: 05 Juli 2011, 00:24:14 »
According to her log, Rorqual started laying her mines at 1134 hours.
At 1207 hours she laid the last mine. (All times zone -1)
Regards, Brian Corijn

Danke vielmals, Brian !!

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Januar 1943
« Antwort #20 am: 09 April 2012, 10:45:46 »
17306 und 17310 - Mittelmeer - 10. und 11.01.1943 - Tribune:
"Dalny" war am 26.12.1942 im Rahmen des Laval - Kaufmann - Abkommens an Deutschland übergeben worden, Nation des Zieles also deutsch.
Die Bemerkung zu 17306 ist zu korrigieren, der erneute Angriff am 11. fand ebenfalls durch "Tribune" statt, nicht durch "Sahib".
Wurde "Dalny" bereits nach dem Angriff am 10. aufgesetzt?? Dann könnte der nächste Angriff aber kaum 50 sm südlich Liguria stattgefunden haben, denn das wäre ja von der Küste entfernt.
Auch die Bemerkung zu 17310 ist zu korrigieren. Der Angriff durch "Aréthuse" fand am 4.6.1943 statt, nicht am 4.5.1943, und vernichtet wurde das angegriffenen Schiff wohl auch nicht.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Januar 1943
« Antwort #21 am: 09 April 2012, 17:57:11 »
Hiernach feuerte "Tribune" beim ersten Angriff am 10.1.1943 vier Torpedos, nicht nur zwei.
Beim 2. Angriff war es ein Torpedo.
Unschön allerdings, daß uboat.net offenbar in kursiv nicht nur Auszüge aus den Kriegstagebüchern bringt. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß der Kommandant von "Tribune", der wegen des Flugzeugs ja schnell wieder auf Tiefe ging und sich vom Angriffsort entfernte, folgendes beobachtet hat:
"The crew of Dalny was saved including three wounded."

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20612
  • Always look on the bright side of Life
Re: Januar 1943
« Antwort #22 am: 15 April 2012, 16:26:34 »
moin,

nachdem die Angriffe 17306 a und b im Rahmen der "Dalny-Angriffe" schon einmal korrigiert wurden, bleiben noch Anmerkungen
17306 a:
Zielposition nicht "15 sm San Remo" (das ist wo?) sondern "15 sm östl. San Remo"
17306 b
Angreiferposition nicht "50sm S Liguria" (Ligurien ist eine große Region und kein Bezugspunkt), sondern (wie Zielposition) "Kap Cervo"
Zielposition : streiche "(Genua)" hinter "Kap Cervo" (irritiert nur)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3416
Re: 10 + 11 Januar 1943 TRIBUNE
« Antwort #23 am: 15 April 2012, 21:50:18 »
10 Jan 1943
HMS Tribune (Lt. S.A. Porter, RN) torpedoes and damages the French merchant Dalny (6672 GRT, built 1914) 15 nautical miles from San Remo, Italy. The Dalny was beached to prevent her from sinking.
(All times are zone -1)
0910 hours - Sighted funnel and mast of a merchant ship against the land. The ship was Eastbound. Closed at speed to intercept. One aircraft was seen to escort the merchant.
1003 hours - In position 43º52'N, 08º03'E fired four torpedoes from 1200 yards. In the next 20 minutes 10 bombs were dropped from aircraft. 2 Of these were quite close. Tribune lost depth control upon firing the torpedoes and the periscope standards briefly broke surface, giving her position away. Dispite this the first torpedo fired hit the ship.
1016 hours - Returned to periscope depth. Saw the merchant laying stopped. She was of about 6000 tons and was seen wearing a Nazi ensign.

Tribune quickly returned to 90 feet and retired from the scene as the aircraft had detected her a periscope depth. The crew of Dalny was saved including three wounded.

11 Jan 1943
HMS Tribune (Lt. S.A. Porter, RN) again torpedoes and damages the (now beached) French merchant Dalny (6672 GRT, built 1914) off Capo Cervo, Italy.
(All times are zone -1)
1645 hours - Sighted the 6000 tons merchant ship that was torpedoed yesterday ashore on Capo Cervo. Closed to fire a single bow torpedo but got too close. Ran out to seaward and at ....
1728 hours - Fired the stern tube from 2200 yards. A hit was obtained. The ship was on an exposed beach and was now considered to be a total loss.


Quelle: uboat.net

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9017
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: 12.01.1943 MM UMBRA
« Antwort #24 am: 03 November 2014, 22:10:04 »
Hallo Thomas,

ich habe hier bzgl. des Angriffs auf eine Siebelfähre durch "Umbra" am 12.01.1943 vor Mahdia:

 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=2595

Zitat
12 Jan 1943
HMS P 35 (Lt. S.L.C. Maydon, DSO, RN) attacked a large German landing craft with a torpedo off Mahdia, Tunisia. The torpedo ran under.

(All times are zone -1)
0943 hours - Surfaced in position 35°26'N, 11°07'E to engage, with gunfire, a vessel sighted earlier. Upon surfacing two small German landing craft were sighted as well as a another unidentified vessel with 'what looked like a u-boat conning tower'. It was decided to engage this vessel with a torpedo so dived again and closed.

0948 hours - Identified the target as a large 'Siebel ferry' (tank landing craft). Set the torpedo in No.4 tube to 4 feet. Continued to close to attack from close range.

1018 hours - In position 35°26'N, 11°06'E fired 1 torpedo from 500 yards. The torpedo ran under. All three landing craft went into Mahdia harbour. (2)
--/>/> http://www.uboat.net/allies/warships/ship/3545.html

die in der Anlage beigefügte Ergänzung aus DEFE 3/587.

 :MG:

Darius

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7594
Re: Januar 1943
« Antwort #25 am: 03 November 2014, 23:09:57 »
Habe noch schnell bei der Seetra Sousse nachgesehen.

Leider nur jeweils von 2 Landungsbooten und einer SS- Fähre gesprochen ohne Nr.

Gruß


Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9017
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Januar 1943
« Antwort #26 am: 04 November 2014, 20:57:54 »
Hallo zusammen,

könnte tatsächlich eine sS-Fähre der 5./Bau-Btl. 85 und L-Boote der Pi.Ldgs.Kp. 778 gewesen sein. Die u.g. Hinweise grenzen nur das Suchgebiet ein.

Kugler, Chronik der Landungspioniere, hat die folgenden Daten stehen:
Zitat

01.-10.01.1943
sF GOLDBUTT, SEEAAL und WAL mit Zwischenhalten in Zuara (2.-6.1.) und Gabes (8.-9.1.) nach Sfax.

11.01.1943
sF WAL von Sfax nach Sousse weiterverlegt.

19.-24.01.1943
sF HUCHEN mit 2 Ldgs.Booten der Pi.Ldgs.Kp. 778 von Tripolis nach Gabes. Unterwegs vom 20.-22.1. in Zuara vor plötzlich aufkreuzenden fdl. Zerstörern untergeschlupft.

09./10.01.1943
Geleit aus Fähren und L-Booten marschiert von Gabes nach Sfax, darunter Lbt.212, das zeitweilig eine Fähre schelppt.

 :MG:

Darius

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3416
Re: 12.01.1943 MM UMBRA
« Antwort #27 am: 07 Dezember 2014, 12:13:09 »
:asa: http://historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=2595

Hallo Thomas,
ich habe hier bzgl. des Angriffs auf eine Siebelfähre durch "Umbra" am 12.01.1943 vor Mahdia die in der Anlage beigefügte Ergänzung aus DEFE 3/587.

Das ist das erste Mal, wo ich einen Datensatz mit B-Angaben komplettieren kann und der Angegriffene dennoch unbekannt bleibt.
Thorsten, kannst Du den link zum Dokument DEFE 3/587 in den Datensatz kopieren?

Viele Grüße, Thomas