Gert Sandhofer Das Panzerschiff »A« und die Vorentwürfe...

Begonnen von Bergedorf, 07 März 2019, 23:23:50

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Matrose71

#180
Salve Dirk,

das war absolut nicht böse gemeint!

Na meinem Kenntnisstand, fokusierte GB bei allen seinen drei Bündnissen ihre koloniale Außenpolitik aus unterschiedlichsten Gründen und stieß damit dem Kaiserreich teilweise auch ungewollt vor dem Kopf, weil man sich in Berlin anderen Hoffnungen hingab!

Hätte GB das Bündnis mit Japan zugunsten Deutschlands geopfert? Wohl eher nein, daraufhin schmollte Berlin

Die Entente und Triple Entente wurden nach allen bekannten Quellen aus englischer Sicht, aus kolonialem und außenpolitischen Interesse geschlossen und Deutschland spielte eher eine untergeordnete Nebenrolle, allerdings war in Berlin mit der Triple Entente schluss mit lustig, weil man sich nun militärisch eingekreist fühlte.
Ich erkenne absolut nach allen Quellen an, das GB die Triple Entente nicht wegen oder wirklich gegen Deutschland geschlossen hat, aber die Wirkung in Deutschland war fatal und die Franzosen fühlten sich nun auch angespornt.

Ich frage dich wirklich ernsthaft, was kann ohne den Bau der Risikoflotte, nach der Triplle Entente noch am WWI geändert werden?
In Berlin hätten sie mit oder ohne Flotte 1914 m.A. nach ziemlich ähnlich oder gleich reagiert und wieder versucht, Russland auszutesten.
Wäre GB wirklich auf grund der wirtschaftlichen und handelspolitischen Entwicklungen an einem wesentlich stärkeren ausgleichenderen Part in der Julikrise gegenüber einem Deutschland ohne Riskoflotte gelegen?

Was hätte der nicht Bau der Risikoflotte wirklich an dem politischen Machtkonzert in Europa geändert?
Und wie passen die Aussagen von Balfour dazu, die eine ausschließlich wirtschaftliche Komponente tragen, auch wenn er zu der Zeit nicht mehr an der Macht war, aber ehemaliger Premier war und wir heute genau wissen, das die englische politische Elite vielleicht aus maximal 50 Leuten bestand, die auch noch alle gleich erzogen und die gleiche politisch/diplomatische Vorprägung erhalten haben?
Viele Grüße

Carsten

Bergedorf

Hallo Carsten,

wir sind jetzt sehr vom Thema ab und ich habe zu dem von Dir geschriebenen zwar eine mehr oder weniger begründete Meinung, aber das reicht nicht dazu aus, dass ich die hier so darstellen könnte, als wenn es keine anderen Alternativen gäbe. Ich denke, das das selbe dür Deine Ausführungen gilt. Ich sehe sie allerdings als algemeine Aufforderung, sich des Themas einmal (fundiert historisch) anzunehmen, da es hier offensichtlich sehr unterschiedliche Auffassungen gibt.

Genieß den Feiertag!

Gruß

Dirk

Matrose71

Salve Dirk,

nur zur Klärung und das wir uns nicht falsch vestehen, es gibt immer Alternativen!
Die große Frage ist eher, ob es mit den historisch handelnden Personen auf allen Seiten, wirklich Alternativen gab, auch wenn man die Risikoflotte herausnimmt.
Das ist eher die spannende Frage.
Viele Grüße

Carsten

Bergedorf

Hallo Carsten,

das mag sein, das mag auch spannend sein... aber hier sind wir bei der Reichsmarine der Weimarer Republik. Das andere Thema ist bestimmt eine Diskussion wert, ich persönlich hätte da aber zur Zeit nicht die Kraft zu (da müsste man richtig tief einsteigen um alle Zusammenhänge zu erforschen...)

Insofern noch einmal friedliche Ostern!

Gruß

Dirk

Matrose71

Viele Grüße

Carsten

Bergedorf

#185
Danke! Werde ich haben    :MG:  :-D

Nachtrag: Happy Birthday war wohl falsch auch wenn mir das Bild gefallen hat.. ich habe es gegen ein anderes Emoji  geändert.

Matrose71

Ja ich sehe gerade, dass du doch nicht Geburtstag hast! :-D

Trotzdem genieße dein Ostern! :TU:)
Viele Grüße

Carsten

Bergedorf

Hab meinen Fehler im  Emoji schon erkannt...

ich hoffe aber, dass Du mit den "üblen Tag" nicht den Geburtstag meines Bruders (06. Juni) meinst... sonst sind wir leider mal wider unterschiedlicher Auffassungen....  :-D

Gruß

Dirk

Matrose71

Salve,

nene mein Lieber, ich meinte den 20. April aus gegebenen Gründen, auch wenn keiner etwas für seinen Geburtstag kann, ich habe den 20. April, mit meinem Geburtstag am 21. April "gekonnt" umschifft!  :roll: :-D :MG:

Deshalb der Kommentar!
Viele Grüße

Carsten

Bergedorf

Ah;

da sind wir uns dann mal einig  :biggre:! Ich kam nur auf das andere Datum da ich an 08. Juni meinen Tag habe.

Wenn wir uns nicht zuvor hören dann schon einmal  :birthday:

Gruß

Dirk

Matrose71

Danke Dir! :-D

Und sorry für die Verwirrung, aber ich hatte echt gedacht nach deinem Post, du hättest Heute und dann wären wir nur 2 Tage auch Jahresmäßig auseinander, so sind es 10,5 Monate---> du alter Sack!  :-D :-D
Viele Grüße

Carsten

Bergedorf

Das höre ich leider immer öfter  :-D 8-)

aber ich habe ein tolles T-Shirt von einer noch besseren finnischen Band, auf dem steht :

Old is not Dead!

In diesem Sinne, weiter frohes streiten...

Gruß

Dirk

Btw.: Schmeckt Dein Wein auch so gut?  :sonstige_154:

Matrose71

#192
Da ist mehr als etwas wahres drann!  :MG:

In diesem Sinne.......

Edit:
Ich vernichte gerade Gerstensaft, die ein oder andere Flasche musste schon drann Glauben, der Wein kommt zum Geburtstag, wenn alle anwesend sind, man muss sich ja einen gewissen Anschein von Kultur geben....... :-D

Nein!
Ich bin ausschließlich Bier- und Wein- Trinker (Alkoholika), kommt auf die Stimmung an, Heute ist halt Gerstensaft angesagt......
Viele Grüße

Carsten

Bergedorf

Gerstensaft sind mir zu Hause immer zu viele Flaschen... Diesen Feind bekämpfe ich lieber in der Kneipe  :/BE: :DO/:

Matrose71

Neben dem Weinregal steht halt auch immer eine Kiste, meist Flensburger, insoweit ist das händelbar.  :sonstige_154:
Aber wenn ich mich in meinem Alter nochmal aufraffe auf die Piste zu gehen oder mich mit Freunden in der Kneipe treffe, haben wir die gleichen Verhaltensweisen...... :MG:

Edit:

Was die Mods wohl morgen zu den unterschiedlichen Threadrichtungen zu sagen haben?!  :-D :-D :-D
Viele Grüße

Carsten

Impressum & Datenschutzerklärung