ASA-Datensatz: 12209: SC-201 versus KT 26

Begonnen von TW, 15 Dezember 2023, 15:43:32

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TW

--/>/> https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=1658

Laut KTB 3. R-Flottille verließ das Geleit "Baldur" am 04/2310 Konstanza und erreichte Sewastopol bereits am 06/0216. Kommentar: "Keine besonderen Vorkommnisse". Am 06/1943 Beginn des Rückmarsches nach Konstanza mit KT 26 und UJ 105. Rohwer's Quelle für die Meldung eines feindl. T-Angriffs auf KT 26 um 07.12 Uhr ist mir unklar. -- Ich will versuchen, über andere KTB's Aufschluss zu erlangen, wäre aber für jede Hilfe dankbar.

Viele Grüße, Thomas

P.S. Der Kommentar "Keine besonderen Vorkommnisse" ist allerdings etwas skurril angesichts der Tatsache (die auch ins KTB Eingang gefunden hat), dass es am 05/1500 zu einem Artilleriebeschuss durch deutsche MFP's kam (friendly fire), weil nämlich die ES-Antwort von R 163 mit der Klappbuchse nicht akzeptiert wurde und der Beschuss erst eingestellt wurde, als R 163 mit ES-Patrone antwortete.



igor

UJ.105 says nothing about attack of sub too. Arrive in Sevastopol in 01.50 6.5.44, so it cannot be target for SC-201. M. Morozov thinks target was convoy Tulpe (TEBEN, 6 MFP)

TW

#2
Vielen Dank, Igor, für Deinen Beitrag. top

Zum Geleit "Tulpe" ist folgendes zu bemerken:
Alle Geleite (die im Mai 1944 zwecks Evakuierung nach Sewastopol liefen) hatten auf dem Hin- und Rückweg denselben Namen.

- 04.05.1944 02.30 Uhr Geleit "Tulpe" (5 MFP) Sulina aus mit 302 t Munition, 3x 7,5cm-Pak, 10 Granatwerfer, 25 t Nachrichtengerät [1]
- 05.05.1944 04.45 Uhr Geleit "Tulpe" mit F 373, F 374, F 562, F 579, F 586 in Sewastopol festgemacht [3]

- 05.05.1944 20.00 Uhr Rückgeleit "Tulpe" mit 7 MFP, 2 UJ von Sewastopol nach Konstanza [1].
- Beladung: 41 dt., 9 rum. Soldaten, 147 Evakuierte, 125 t Gerät, 41 Pferde [1].
- <<< F 122, 326, 374, 561, 562, 579, 586 ; UJ 2303, UJ 2313 [3] >>>

SC-201 (Khomyakov) meldet am 06./08h14 (Moskau Zeit) 4 Torpedos auf Tanker mit 6000 Ladetonnen. Ziel getroffen.
Aber das Rückgeleit "Tulpe" führte gar kein so großes Schiff mit sich.
Deswegen, Igor, bin ich bezüglich dieser Möglichkeit skeptisch.

Aber es waren zur gleichen Zeit noch 2 weitere Rückgeleite ("Richter" und "Nelke") unterwegs.

- 05.05.1944 20.00 Uhr Rückgeleit "Nelke" mit 6 MFP und 2 UJ von Sewastopol nach Konstanza [5]
- Beladung: 58 dt., 3 rum. Soldaten, 336 Evakuierte, 216 t Gerät und Kfz [1].
- <<< F 132 (+), 335, 337, 373, 469, 476, 521 ; UJ 2318, UJ 2307 [3] >>>
- 06.05.1944 06.30 Uhr Flugzeugangriff auf "Nelke". F 132 erhält Bombenvolltreffer und wird selbstversenkt [5]

- 05.05.1944 20.00 Uhr Rückgeleit "Richter" mit 6 MFP, BAYREUTH, THEBEN, 4 UJ von Sewastopol nach Konstanza [1]
- Beladung: 70 dt., 73 rum. Soldaten, 331 Evakuierte, 13 Gefangene, 120 t Gerät (Kfz.), 157 Pferde, 3 Panjewagen, 50 t Torpedos, 50 t Munition [1]
- <<< F 142, 312, 325, 472, 535, 893 ; UJ 301, UJ 307, UJ 315, UJ 318 [3] >>>

Das Rückgeleit "Richter" hatte immerhin 2 herausstechende Güterzugschiffe im Verband, was den Abschuss von 4 Torpedos rechtfertigt.
Aber meldete das Geleit denn überhaupt einen Torpedoangriff ?

Mir fällt im ASA-Buch (S.122) folgende Merkwürdigkeit auf:
Unter Anmerkung (5) zum Angriff A-5 auf Dampfer mit 300 Tonnen am 3. Mai spricht Rohwer vom Geleit "Richter".
Unter Anmerkung (6) zum Angriff M-62 auf "JUNAK" am 3. Mai spricht Rohwer vom Geleit "Theben".
Es ist aber so, dass die THEBEN auf der Hin- wie auf der Rückfahrt zum Geleit "Richter" gehörte.

- 02.-04.05.1944 Geleit "Richter" mit 5 MFP, GZS THEBEN mit Leichter, GZS JUNAK mit 1 Leichter, 4 UJ von Konstanza nach Sewastopol [STS].
- <<< F 122, F 312, F 325, F 326, F 535 ; UJ 314, UJ 318, UJ 2303, UJ 2313 >>>
- 03.05.1944 23.30 Uhr Schlepper JUNAK mit 1 Leichter westl. Kap Chersones durch Bombenvolltreffer versenkt [DDK].

Gab es wirklich 2 Torpedo-Angriffe auf das Geleit "Richter" ? Beide auf der Hinfahrt ??
Oder war es vielleicht so, dass SC-201 am 6. Mai einen Angriff auf das Rückgeleit "Richter" führte?

Schönen Abend, Thomas

P.S. Die MFP-Geleite finden sich in der LFZ-Gesamtchronik, wenn man im Feld "Chronik-Text" die folgenden Such-Strings eingibt:
> Geleit "Richter" (vor Geleit ein Leerzeichen) bzw. > Rückgeleit "Richter" (mit Anführungszeichen!)
> Geleit "Nelke" (vor Geleit ein Leerzeichen) bzw. > Rückgeleit "Nelke" (mit Anführungszeichen!)
> Geleit "Tulpe" (vor Geleit ein Leerzeichen) bzw. > Rückgeleit "Tulpe" (mit Anführungszeichen!)

igor

Hallo Thomas!
I'm not familiar with Black sea convoys, so can't say anything more than i say.
A-5 can't attack anybody at 3.5.44. She put to sea 2.5.44 at 22.27, but on 13.35 3.5.44 strike with screw on unknow submerged object and returned.
About attack of M-62 M. Morozov say this was against "Richter".

TW

#4
Danke Igor.
Ich habe den Datensatz A-5 in ASA gelöscht:
--/>/> https://historisches-marinearchiv.de/dadabik/index.php?tablename=asa&function=edit&where_field=id&where_value=1655

Außerdem habe ich Rohwer's Angaben zur "TISZA" im Datensatz M-111 korrigiert.
Es war nicht das Seeschiff TISZA, das im Geleit "Flieder" fuhr und vom Torpedo verfehlt wurde, sondern es handelte sich um den ungarischen Fluss-Dampfschlepper TISZA (nicht mit Seeschiff TISZA zu verwechseln), der am 2.5.1942 von der Kriegsmarine angekauft wurde. Im Gröner (DDK) nicht verzeichnet. Der "Chronik der Donauflottille" von Kugler habe ich diese Info entnommen.
--/>/> https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=1657
Übrigens konnte ich dem KTB der 3. R-Flottille nicht entnehmen, dass TISZA tatsächlich versenkt wurde. Aber laut Kugler ging sie in der 1. Hälfte des Mai 1944 vor Sewastopol verloren. **

Datensatz SC-201 wurde von mir auch geändert, obwohl noch hinreichend klar ist, welches Geleit angegriffen wurde.
--/>/> https://historisches-marinearchiv.de/dadabik/index.php?tablename=asa&function=edit&where_field=id&where_value=1658

Schönen Tag noch, Thomas

** Edit: TISZA wurde am 09.05.1944 im Ost-Geleit "Prophet" schwer beschädigt und zum Totalverlust.

Darius

Hallo TW,

hast Du das KTB der 1. UJagdflottille?
Falls nein, kann ich Dir den relevanten Abschnitt zukommen lassen.

Vielen Dank & Gruß

Darius


TW

#6
Ja, das wäre sehr nett, Darius.
Vielen Dank, Thomas

UJ101 = KT39 ;
UJ102 = KT40 ;
UJ103 = KT37 ;
UJ104 = KT17 ;
UJ105 = KT24 ;
UJ106 = KT23 ;
UJ107 = KT34 ;
UJ108 = KT29 ;
UJ109 = KT4 ;
UJ110 = KT38;
UJ111 = KT30 .

Diese U-Jäger mit einer Tonnage von 830 BRT wurden von den sowjet. Marinesoldaten meist als Dampfer oder Tanker angesprochen.

Impressum & Datenschutzerklärung