Sabotage zum Nachteil schwimmender Einheiten der Kriegsmarine

Begonnen von Rheinmetall, 05 Juni 2015, 14:05:15

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darius

KTB Skl. 03.08.1944:
ZitatNachmittags entstand auf D. "Carola" (1.348 BRT) Brand durch Selbstentzündung oder Sabotage in Piräus. Entstandener Schaden ist nur gering. Schiff ist 5/8. wieder einsatzklar.

:MG:

Darius

Darius

keine schwimmende Einheit, aber Sabotage angenommen:

KTB Skl 04.08.1944:
ZitatGebiet Atlantikküste:
In der Nacht zum 1/8. ist ehemaliger Stützpunkt 3.Sich.Div. Nostang durch Sabotage niedergebrannt.

:MG:

Darius

Darius

KTB Skl. 04.08.1944:
ZitatEin aus Spezia auslaufendes Geleit mußte wegen Sabotage ital. Soldaten auf einem Schlepper kahrt machen.
Die Meuterer sind dem Sicherheitsdienst übergeben worden.

:MG:

Darius

Darius


Platon Alexiades

Hello Darius,

Regarding the sabotage of Carola: it is not always easy to distinguish if an explosion is due to sabotage or is accidental. Unfortunately, I am sure that some Resistance organisations sometime claimed to be the authors of sabotage to enjoy some "success" when in reality it was an accident. Sometime competing Resistance organisations claimed the sabotage act (see for example the case of the Bulgarian Knyaguinya Maria Louisa sabotaged in Piraeus on 30 May 1941 (even attributed to the RAF in some sources). As Theo Dorgeist has very kindly mentioned my book on the Corinth Canal which has a list (by no means complete) of reported naval sabotage in Greece during the war, even these claims cannot be absolutely confirmed.

Perhaps slightly off topic: I would be interested to find out of cases of German sabotage of Allied ships, a few cases were reported in Spain (some by Italian operators but others must have been carried out by German saboteurs or sometime even Spaniards working for German Intelligence).

Many thanks,

Platon

Darius

KTB Skl: 16.08.1944
ZitatWerftarbeiten in Kopenhagen sind morgens wieder aufgenommen [Anm. M.G.: nach Streiks der Arbeiter, die nach Erschießung von politischen Gefangen entflammt sind]. Auf D. "Lavinia" in Aalborg ereigneten sich 2 schwere Detonationen, vermutlich Sabotage.

siehe auch zu LAVINIA  --/>/> http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,21552.msg241087.html#msg241087

:MG:

Darius

Platon Alexiades

Hello Darius,

Many thanks for the info on Lavinia. If you find any more, please let me know.

All the best,

Platon

bettika61

#67
Zitat von: bettika61 am 16 Juli 2015, 14:36:03
14.9 .44  Tagesmeldung
Sabotageanschlag auf ein im Auftrag des Deutschen Reiches auf Stapel gelegtes Schiff bei einer Kopenhagener Werft. Das Schiff liegt auf Grund.
Hallo
KTB SKL Bd61/1 1944-09
Zitat14.9.44
Auf Werft Kopenhagen ist D. "Irene Oldendorf" (1.952BRT) vom Hansa-Neubauprogramm infolge Detonation im Achterschiff vermutlich auf Grund von Sabotage gesunken

Zitat15.9.44
In Rotterdam wurde in der vergangenen Nacht auf 3 für Vlissingen-Rotterdam bestimmte Blockschiffe ein Sabotageanschlag mit Haftladungen verübt, die Schiffe wurden beschädigt.

KTB SKL Bd.61/2 1944-09
Zitat27.9.44
0518 Uhr ist Neubau TA 7 in Horten nach Explosion und Wassereinbruch infolge Sprengstoffanschlags gesunken.
Damit entfällt die vorgesehene Überführung dieses Fahrzeuges in eine Heimatwerft

Zitat28.9.44
Am 27/9. 2300 Uhr ist ein deutscher Saugbagger im Hafen von Svendborg durch Sabotage versenkt
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

TD

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Platon Alexiades

Any info on British and Allied vessels sabotaged by the Germans?

Many thanks,

Platon

P.S. Thanks also to Beate and Theo.

bettika61

Hallo,
Transportschiff DONAU 16./17.1.1945
ZitatSkipet ble utsatt for en særdeles dramatisk sabotasjeaksjon den 16. januar 1945. Max Manus og Roy Nilsen senket skipet med tidsinnstilte bomber
http://www.festningsverk.no/index.php/ds-donau

ZitatJan. 17.: Auf Reise Oslo - Deutschland mit Truppen und Wehrmachtsmaterial nach Explosion einer Haftmine bei Dröbak/ Oslofjord auf Grund gesetzt. 
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/weseruebung/ausgabe.php?where_value=75
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

Darius

Hallo zusammen,

Ergänzung aus KTB Skl für August 1944:

11.08.1944
ZitatAm 11. vormittags ist ein Motorsegler an Liegeplatz Corcula nach Detonation, wahrscheinlich infolge Sabotage, gesunken.

Kein Schiff, aber Auswirkungen auf KM gegeben:
18.08.1944
ZitatIn der Nacht zum 18. wurden im Bereich Oslo-Fjord 4 Sabotage-Anschläge auf Wehrmachttankstellen durchgeführt. Marinetanklager Soon wurde mit 836 kbm Treiböl und 3 865 kmb Heizöl durch bewaffnetes Überfallkdo. nach Überwältigung der norwegischen Mannschaften gesprengt, die Saboteure sind entflohen.

29.08.1944
ZitatAm 29. wurde in Piräus Vorschiff Dampfer ,,Lola" durch Sprengkörper beschädigt.

:MG:

Darius

bettika61

Zitat von: bettika61 am 16 Juli 2015, 14:36:03
aus dem KTB Der Abt. Ia des Befehlshabers der deutschen Truppen in Dänemark 1944
Zitat11.6.44 Tagesmeldung:
Sprengstoffanschläge gegen 4 Schiffe in Marinewerft Svendborg. Maschinenanlage auf 1 Sperrbrecher beschädigt, 1 Fischdampfer beschädigt, 1 Torpedo-Transportfahrzeug und 1 Fischdampfer gesunken. Sperrzeit für Svendborg. Todesurteile folgen.
KTB SKL BD.58/1
10.6.44 In Svendborg wurden erneut Sabotageakte im Hafen gemeldet. Ein Boot der 2.Sperrschulflottille und Torpedoträger 51 sind infolge Detonation im Inneren auf Grund gesetzt.Auf Sperrbrecherneubau 190 ist die Maschine durch Sprengladung zerstört. Auf Fisch-D. "Zwickau" ist durch Explosion Wassereinbruch hervorgerufen.


Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

TD

Hallo Beate,

Du bist ja eine richtige Spürnase !

Wer wollte vor langer Zeit mit den Sabotageakten an Schiffen übrigens eine Datenbank machen ??

Viele Grüße

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Ritchie

Auf der Scharnhorst ereignete sich am 8.4.43 eine Explosion in Abteilung III. Es gab 17 Tote und 20 Verwundete. Meine mich erinnern zu können, dass da auch von Sabotage die Rede war. Entzündliches Material war unterhalb des Panzerdecks in Brand geraten, es wurde Sabotagevorbereitung während der Liegezeit in Gotenhafen vermutet.

Grüße Ritchie

Impressum & Datenschutzerklärung