U-jager type 201m (SO-1 classe)

Begonnen von Bramz97, 17 Januar 2024, 06:51:55

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SchlPr11

Hallo,
421 - Erstveröffentlichung aus meiner Sammlung - REINHARD

Bramz97

Zitat von: olpe am 02 Juni 2024, 21:15:32... was war das denn für ein Projekt zur Lärmreduzierung?

Grüsse
OLPE


Grüße mein Freund!
In den Dokumenten des Zentralen Konstruktionsbüros von Selenodolsk (wo diese Schiffe gebaut wurden)
Es gab Informationen, dass 1961 Unterlagen an die DDR geschickt wurden, um Vibrationen zu reduzieren und das Mikroklima in Innenräumen zu verbessern. Zunächst wurden neue vibrationsdämpfende Stoßdämpfer, flexible Schläuche, Rohre, weiche Rohrleitungsaufhänger und Kupplungen in Turbogetriebe eingebaut , Pumpen, Ventilatoren, elektrische Mechanismen und andere Geräte. Damals herrschte in Schiffen überall eine schlechte Schalldämmung.
Bramz97

Bramz97

Zitat von: SchlPr11 am 03 Juni 2024, 00:15:34Hallo,
421 - Erstveröffentlichung aus meiner Sammlung - REINHARD

Hallo Freund!
Haben Sie eine Fotosammlung von u-jager 201M? :-О
Bramz97

olpe

Hallo Bramz97,
Zitat von: Bramz97 am 05 Juni 2024, 17:31:00Grüße mein Freund!
In den Dokumenten des Zentralen Konstruktionsbüros von Selenodolsk (wo diese Schiffe gebaut wurden)
Es gab Informationen, dass 1961 Unterlagen an die DDR geschickt wurden, um Vibrationen zu reduzieren und das Mikroklima in Innenräumen zu verbessern. Zunächst wurden neue vibrationsdämpfende Stoßdämpfer, flexible Schläuche, Rohre, weiche Rohrleitungsaufhänger und Kupplungen in Turbogetriebe eingebaut , Pumpen, Ventilatoren, elektrische Mechanismen und andere Geräte. Damals herrschte in Schiffen überall eine schlechte Schalldämmung.
... vielen Dank ... :MG: ...

Grüsse
OLOE

Bramz97

Zitat von: olpe am 07 Juni 2024, 16:09:43... vielen Dank ... :MG: ...

Grüsse
OLOE

Gerne bedient  :MG: 
Wenn Sie Fragen haben, werde ich immer antworten
Bramz97

olpe

Hallo Bramz97,
ich habe leider keine Unterlagen, aber ich hege eine gewisse Skepsis, ob die vom ZKB Zelenodolsk gelieferten Dokumente in der Praxis auf den Schiffen des Projektes 201M der Volksmarine realisiert wurden. Der Grund: es wurde in dieser Zeit an einem eigenen Projekt eines U-Bootjagdschiffes gearbeitet: das Projekt 12 HAI. Mit Indienststellung der endgültigen Version 12.4 ab 1965 sind die 201M-Schiffe dann Anfang der siebziger Jahre aus dem Bestand heraus genommen worden.

Grüsse
OLPE

Bramz97

Zitat von: olpe am 10 Juni 2024, 16:23:31Hallo Bramz97,
ich habe leider keine Unterlagen, aber ich hege eine gewisse Skepsis

Grüsse
OLPE


Grüße OLPE
Das Projekt existierte tatsächlich, wie aus Hinweisen in den Berichten einiger Ingenieure zu diesen Modifikationen hervorgeht (Gorki-Werk - P. I. Zakrutaev, N. D. Bochkov), aber das Ergebnis wurde nicht erreicht. Die Arbeiten waren nicht umfangreich – lediglich Schläuche, Dichtungen und Motorkupplungen wurden ausgetauscht. Dies war eine kleine, schnelle Lösung. Dies brachte natürlich keinen Erfolg.

p.s. Ich beschäftige mich schon sehr lange mit dem Thema des U-Jager 201M  :wink:
Bramz97

kielwasser

Moin zusammen,

ich versuche seit einigen Tagen auf die Seite "parow-info.de" zu gelangen, diese ist aber aktuell nicht erreichbar. Weiß jemand eventuell Genaueres? Ist die Seite endgültig vom Netz oder wird nur an ihr gebaut?


Grüße
Tino

t-geronimo

Wenn ich eine Seite umbauen würde, dann wäre zumindest eine entsprechende Nachricht zu lesen.

Das sieht leider nicht gut aus.
Hast du Parow hier mal kontaktiert? Er war heute Abend online.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Impressum & Datenschutzerklärung