Aktuelles aus dem Segelbereich

Begonnen von t-geronimo, 11 Januar 2021, 19:00:52

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

smutje505



bettika61

Zitat von: t-geronimo am 29 November 2023, 23:07:22Doch alles nicht so einfach:

 --/>/> Auf Norderney gestrandetes Segelboot hängt auf Insel fest
Hallo,
Auch der nächste Versuch ist misslungen
ZitatEin für den Freitagmorgen geplanter Abtransport ans Festland mit einem Tieflader und einem Frachtschiff kam nicht zustande, wie eine Sprecherin der Reederei Norden-Frisia sagte...
Wegen einer Überbreite des Segelbootes von mehr als vier Metern sei aber der Transport mit dem Tieflader nicht gelungen
https://www.spiegel.de/panorama/norderney-gestrandetes-segelboot-haengt-auf-nordseeinsel-fest-a-8ec7133f-f926-49dd-b1a3-4b213db11464?sara_ref=re-so-app-sh

Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

t-geronimo

Hier klingt es noch etwas drastischer, dazu noch einige Bilder:

 --/>/> https://www.nonstopnews.de/meldung/43250
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

t-geronimo

Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

t-geronimo

 --/>/> Orcas versenken Segeljacht in der Straße von Gibraltar

Begegnungen dieser Art sind dort schon länger ein Problem, aber nun hat eine davon zum ersten Mal zum Verlust eines Schiffes geführt - zum Glück ohne Personenschäden (außer vielleicht psychisch).
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

ufo

#21
Zitat von: t-geronimo am 14 Mai 2024, 08:50:38--/>/> Orcas versenken Segeljacht in der Straße von Gibraltar

Begegnungen dieser Art sind dort schon länger ein Problem, aber nun hat eine davon zum ersten Mal zum Verlust eines Schiffes geführt - zum Glück ohne Personenschäden (außer vielleicht psychisch).

In aller Fairness muss man sagen, dass die Orcas inzwischen mit 5:0 in Fuehrung liegen.
Zwei Yachten sanken in 2022 und zwei weitere gingen 2023 verloren. DIese hier ist jetzt der fuenfte Totalverlust.

Ein spannendes soziales Thema - an Land koennen wir Menschen damit umgehen, dass bestimmte Bereiche nicht fuer jeden mit jder Ausruestung zugaenglich sind. Wird jemand in Canada von Braunbaeren gegessen, oder in den USA von einer Klapperschlange erlegt, so kann die Gesellschaft das als 'Bloedheit' hinnehmen. Dem Baeren oder der Schlange wird das zugestanden auch mal hinzulangen. Die Leute haetten da ja nicht sein muessen.

Auf dem Meer hatten wir es bisher nicht, dass die Natur dem Menschen derart Schranken aufzeigt. Wird spannend wie die Menschheit damit umgeht. Hilft natuerlich nicht, dass die Orcas ausgerechnet die Zufahrt zum Mittelmeer kontrollieren.
Tja ... wessen Freiheit der Meere ist es letztendlich? 


bettika61

Hallo,

Die CAMBRIA
Eine fast 100 Jahre alt3 23mR Rennyacht wurde nach umfangreiche Restaurierungsarbeiten
In der Robbe&Berking Werft in Flensburg wieder zu Wasser gelassen
https://www.shz.de/lokales/flensburg/artikel/robbe-berking-flensburg-yacht-cambria-wird-zu-wasser-gelassen-47262625
Die CAMBRIA hatte schon 2023 bei ihrer Ankunft in Flensburg mit ihrer Grösse , 41m Länge, 50m Masthöhe, für Aufsehen gesorgt
https://www.ardmediathek.de/video/schleswig-holstein-magazin/grosse-segeljacht-kommt-in-die-werft-robbe-und-berking/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS85MmY5ODVmNi04ZTE1LTQ3YTktODcyMC0wODBlYjQ3ZDMzNWQ

Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

Impressum & Datenschutzerklärung