Bericht über Untergang BAHIA LAURA und DONAU II am 30.8.41

Begonnen von Ortwin, 15 Februar 2022, 10:28:17

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ortwin

Servus zusammen,

ist zufällig jemandem einmal in den deutschen Akten ein Originalbericht über den Untergang der BAHIA LAURA und DONAU II durch das britische U-Boot TRIDENT am 30.8.41 untergekommen? Es müsste sich in den KTB der 6. Zerstörer- oder 17. UJ-Flottille etwas finden lassen. Mir geht es insbesondere um die beteiligte Sicherung.

Schon einmal vielen Dank für die Bemühungen!

Beste Grüße
Ortwin

Strandurlauber

#1
Hallo Ortwin,

war gerade dabei unter "Welches Schiff" dir und Urs zu antworten und bin rausgeflogen ... (hat zulange gedauert :?).

Schaut mal unter folgendem Link "Franke" in Hammerfest:
https://nuav.forumotion.com/t27-v-6107-franke-ex-larwood

Allerdings wird Franke dort als V 6107 geführt (?) und auch im Aussehen scheint sie mir von dem von Urs gezeigten Bild abzuweichen.

Hab hier mal geschaut was sonst noch an vergleichbaren Booten in der 61. Vorpostenflottille war:
https://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/vboote/vfl51-61.htm

Auf Urs Foto ist, von der Leiter zum Teil verdeckt, ein relativ hochliegendes Buggeschütz abgebildet, was auch auf ein Walboot hindeuten kann. In der 61 waren z.B. ab April 1941 auch Kiautschou ex Hval III als 6106 (leider kein Bild gefunden) und 6104 Windhuk ex Skudd 1.
Ich habe ein Bild von ex Skudd 4 gefunden das gewisse Änlichkeiten hat (wurde 1929 gebaut und Walfangmutterschiffe hatten oft Fangboote aus der gleichen Bauserie).


Nachtrag: da ich den KTB-Eintrag nicht vorliegen habe, die Frage waren an der Bergung nur die Sicherungskräfte oder weitere Schiffe aus Hammerfest beteiligt?

VG Strandurlauber

PS: nächste Aufgabe kommt gleich ...  :-D
"Damn the torpedoes! Full speed ahead!" D. G.  Farragut

(1864 Battle of Mobile Bay; ... er wusste offenbar was USS Cairo auf dem Yazoo River zum Verhängnis wurde, aber auch dass die Minen schon längere Zeit im Wasser lagen und durchsickerndes Wasser in den Trimmtanks diese nach und nach absacken ließ ...)

Strandurlauber

Sorry Ortwin,

Hab das Foto mal neben das von Urs gehalten, das Walboot ist es nicht, Freibord ist viel niedriger.
Tut mir leid, dass ich nicht helfen kann, scheint doch die Franke zu sein ...

VG Strandurlauber
"Damn the torpedoes! Full speed ahead!" D. G.  Farragut

(1864 Battle of Mobile Bay; ... er wusste offenbar was USS Cairo auf dem Yazoo River zum Verhängnis wurde, aber auch dass die Minen schon längere Zeit im Wasser lagen und durchsickerndes Wasser in den Trimmtanks diese nach und nach absacken ließ ...)

Ortwin

Servus Strandurlauber,

vielen Dank für die Bemühungen!

Mein Großvater war bei der 61. Vp.-Flottille, weshalb ich mich schon seit längerer Zeit für diese Flottille interessieren und mich mit ihr beschäftige. Anhaltend stoße ich auf gewisse Ungereimtheiten. Dies ist einmal die korrekte taktische Zuordnung und die Identifizierung der einzelnen Boote.

Die Zuordnung FRANKE als V-6107 ist dabei durchaus richtig, allerdings erst ab Februar 1945 (als Übernahme von der 63. Vp.-Flottille). FRANKE war jedoch schon früher bei der 61., und zwar etwa ab Juli 41 bis März 1943 (dann Abgabe an die HS-Flottille Narvik). Zu diesem Zeitpunkt mit der taktischen Nummer V-6111. Auch V-6110 wird als takt. Nummer genannt, aber da bin ich mir nicht ganz sicher. Irgendwie scheint man 1941/42 die taktischen Nummern gewechselt zu haben. Das "Missing Link" habe ich leider noch nicht gefunden...

Nicht weniger schwierig ist die Identifizierung der ehemaligen britischen Trawler, die dann von der KM übernommen wurden. Konkret auf das Foto von Urs bezogen, habe ich keine Zweifel, dass es sich um eines dieser Boote handelt. Wenn somit bestätigt werden kann und gesichert ist, dass FRANKE und GOTE als Sicherung dabei waren, dann müsste es sich um FRANKE handeln. Denn GOTE hatte einen kürzeren Schornstein und ein etwas anderes Aussehen. Allerdings würde das wieder die Identifizierung anderer Fotos aus meiner Sammlung von Booten der 61. Vp-Flottille in Frage stellen bzw. eine neuerliche Bestimmung/Überarbeitung erforderlich machen...  :?

Beste Grüße
Ortwin

Strandurlauber

#4
Hallo Ortwin,

dann habe ich vielleicht noch etwas für dich.
https://www.shipsnostalgia.com/media/larwood.85960/

25.04.1940 "Die englischen bewaffneten Trawler Bradman, Hammond und Larwood werden durch deutsche Flugzeuge vor Andalsnes versenkt. Sie werden später von den Deutschen gehoben und als Patrouillenboote Friese, Salier und Franke wieder in Dienst gestellt." (da Zitat lasse ich das mal so stehen, wurde offenbar übersetzt)

Auf einer anderen Website (deepseatrawlers.co.uk) hatte ich einen Bericht vom 17. Juli 2020 von Trevor Hallifax gefunden:
Es scheint sich nicht um den gleichnamigen GY49 zu handeln sondern tatsächlich um GY 255 gebaut 1935 bei Cocherane & Sons  für Crampin  Steam Fishing Co Ltd Grimsby, Yardnummer 1148, GT 452 NT 191 Abmessungen (feet / Inches) 161.8 x 27.1 x 14.2  ... Von Flugzeugen versenkt 25/04/1940 ...

PS: als HMT Larwood bei den Britten

VG Strandurlauber
"Damn the torpedoes! Full speed ahead!" D. G.  Farragut

(1864 Battle of Mobile Bay; ... er wusste offenbar was USS Cairo auf dem Yazoo River zum Verhängnis wurde, aber auch dass die Minen schon längere Zeit im Wasser lagen und durchsickerndes Wasser in den Trimmtanks diese nach und nach absacken ließ ...)

t-geronimo

Zitat von: Ortwin am 15 Februar 2022, 10:28:17
Servus zusammen,

ist zufällig jemandem einmal in den deutschen Akten ein Originalbericht über den Untergang der BAHIA LAURA und DONAU II durch das britische U-Boot TRIDENT am 30.8.41 untergekommen? Es müsste sich in den KTB der 6. Zerstörer- oder 17. UJ-Flottille etwas finden lassen. Mir geht es insbesondere um die beteiligte Sicherung.

Siehe unten, KTB 6. Z-Flottille.
Der gesamte Bericht ist 17 Seiten lang.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Urs Heßling

moin,
danke, Thorsten :MG: :TU:)

nun ließe sich - am "grünen Tisch" und nachträglich - trefflich :roll: darüber spekulieren, inwieweit die Entscheidung des Geleitzugführers, "den geraden Weg durch den Soeroysund zu nehmen", zum Entstehen der Lage beigetragen hat, die es Trident ermöglichte, zum Schuß zu kommen ...

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Ortwin

Servus zusammen,

Zitat von: Strandurlauber am 15 Februar 2022, 13:21:14
dann habe ich vielleicht noch etwas für dich.
Vielen Dank dafür, vieles ist mir bereits bekannt. Was mir allerdings noch nicht untergekommen ist, wäre die Frage, welche Luftwaffeneinheiten im April 1940 für die Versenkungen der britischen Trawler verantwortlich waren.

Zitat von: t-geronimo am 15 Februar 2022, 14:43:35
Siehe unten, KTB 6. Z-Flottille. Der gesamte Bericht ist 17 Seiten lang.
Thorsten, besten Dank für die Bestätigung! Dürfte ich bei dieser Gelegenheit unverschämterweise eine Kopie des genannten KTB-Abschnittes abschnorren.  :-)
Gibt es möglicherweise dazu auch einen Bericht im KTB der 17. UJ-Flottille?

Zitat von: Urs Heßling am 15 Februar 2022, 15:18:46
nun ließe sich - am "grünen Tisch" und nachträglich - trefflich :roll: darüber spekulieren, inwieweit die Entscheidung des Geleitzugführers, "den geraden Weg durch den Soeroysund zu nehmen", zum Entstehen der Lage beigetragen hat, die es Trident ermöglichte, zum Schuß zu kommen ...
Lieber nicht....  :-D

Beste Grüße
Ortwin

t-geronimo

Zitat von: Ortwin am 15 Februar 2022, 15:45:59

Thorsten, besten Dank für die Bestätigung! Dürfte ich bei dieser Gelegenheit unverschämterweise eine Kopie des genannten KTB-Abschnittes abschnorren.  :-)
Gibt es möglicherweise dazu auch einen Bericht im KTB der 17. UJ-Flottille?


Ist unterwegs.  :wink:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Ortwin


Ortwin

Servus zusammen,

ist vielleicht jemandem bekannt, welche Truppen genau in diesem Verband verschifft wurden? Auf CORNOUAILLE angeblich Teile der 69 I.D., https://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=33630.msg381403#msg381403

Es werden an anderer Stelle aber auch Gebirgsjäger genannt. http://www.ddghansa-shipsphotos.de/rabenfels200.htm
Sämtliche durchgestöberte Akten der KM blieben bisher leider ohne Ergebnis...  :?

Beste Grüße
Ortwin


Ortwin

Hello Igor,
fantastic! This is what I was looking for. So the AOK Norwegen is the source.
Thanks a lot!
Best regards

Impressum & Datenschutzerklärung