Neues aus der Roten Flotte

Begonnen von hillus, 29 Juli 2011, 14:36:21

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Kaschube_29

Moin,

heute wurde um 09.11 Uhr von der russischen Nachrichtenagentur TASS eine Meldung aus Sewastopol eingestellt; nach Angaben des russischen Gouverneurs der Stadt Michail Raswoschajew (Михаил Расвожаев) wurde ein Angriff ukrainischer Seezielflugkörper auf den nördlichen Teil von Sewastopol erfolgreich abgewehrt. Durch die niedergehenden Splitter gab es einen kleinen Brand, der operativ bekämpft wurde.

Hier ist diese russische Meldung nachzulesen: https://tass.ru/proisshestviya/20606777


Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)
Immer eine Handbreit Wasser unter den Kiel (Bcегда семь футов под кильем)!

Woelfchen

#1021
Heute werden im Schwarzen Meer wieder Kampfhandlungen gemeldet. Nordwestküste der Krim.
Laut russischen Angaben wurden 5 Seedrohnen zerstört.
Von Ukrainischer Seite wurde ein Video veröffentlicht das unter anderem HIER zu sehen ist.
Um 0:30 sieht man Trümmer die herunter fallen. Anscheinend wurde irgendwas getroffen da eine explodierende Drohne alleine weniger produzieren sollte.
Um 0:57 sieht man wie eine Drohne ein Boot rammt. Bei der geringen Zielgröße stellt sich mir die Frage ob es da nichts (mehr) Lohnenswerteres gab.

EDIT:
Getroffen wurde wohl ein Patrolienboot der Mangust-Klasse (Projekt 12150). Wenn man es ganau nimmt also ein ein Boot der Küstenwache und nicht der Russischen Flotte.
Die russische Seite hat ein Video veröffentlich wie eine Seedrohne von einem Helikopter gejagt und zerstört wird. Soll eine Kamow Ka-29 gewesen sein.

Grüße
Johannes

kalli

Wenn ich mir das Video bei 4:00 ff. anschaue, so habe ich leichte Zweifel hinsichtlich Patrouillenboot. In russischen Foren wird das Boot als ein kleines hydrographisches Vermessungsboot angesprochen. Diese Boote sind für den Einsatz in Häfen und an Flussmündungen konzipiert (Verdrängung: 8,5 t, Länge: 11,25 m,  Breite: 3,30 m, Tiefgang: 0,75 m). Wenn es sich um dieses Boot handelt, so gehört es zur Schwarzmeerflotte.

t-geronimo

Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Woelfchen

In der Nacht von 19 auf den 20 Mai gab es einen Angriff mit ATACMS auf Sevastopol. Erst wurde ein Minensucher als versenkt gemeldet. Mittlerweile hat der Ukrainische Generalstab gemeldet das es das Schiff "Zyklon" von der Karakurt-Klasse (Projekt 22800) gewesen sein soll. Also nicht der Minensucher und damit auch keine zwei Schiffe.

Von der russischen Seite gibt es keine Bestätigung.

Grüße
Johannes

Darius

Angaben seitens der Ukraine:

Ukraine: Zwei russische Patrouillenschiffe vor der Krim zerstört
 --/>/>  https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-donnerstag-344.html#Ukraine-Zwei-russische-Patrouillenschiffe-vor-der-Krim-zerstoert

Ukrainian Military Intelligence destroyed 2 Russian fastboats KS-701 Tunets in occupied Crimea with Magura V5 naval drones
 --/>/> https://liveuamap.com/en/2024/30-may-ukrainian-military-intelligence-destroyed-2-russian


 :MG:

Darius

Impressum & Datenschutzerklärung