Peter von Danzig

Begonnen von Arche, 19 Mai 2024, 16:04:52

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arche

Hallo zusammen,

die o.g. Yacht "Peter von Danzig" war bei der 26.Unterseebootflottille im Einsatz. Wenn das stimmt, in welcher Funktion könnte dies gewesen sein?

Schöne Pfingsten!

Heinz-Jürgen

bettika61

Hallo Heinz-Jürgen,
Interessantes Boot
 Lt.DDK Bd.5
 9.1.41 von KM als Prise aufgebracht
 8.41 als Navigationsbelehrungsfahrzeug zur Marineschule Mürwik überführt , die Umbenennung auf "Peter von Danzig" Segelschulboot  erfolgte 23.10.43,
Bei Kriegsende lag sie in Flensburg bzw. Glücksburg,
Der Verbleib danach ist unbekannt.
Aus welcher Quelle und für welchen Zeitraum ist 26.Unterseebootflottille bekannt?
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

Arche

Hallo Beate,

der hier in den Crewlisten aufgeführte ObFhn z.S. Nettesheim war dort an Bord. Er starb dort durch fahrlässiges Handeln eines anderen Offiziers, der ebenfalls dort sein Kommando hatte. Es sind ältere Unterlagen, die ich gerade auswerte und das ist nicht viel. Für beide Personen wird das Kommando 26.Uflt (Peter von Danzig) genannt. Da beide Datenquellen unterschiedlich sind, bin ich davon ausgegangen, dass "Peter von Danzig" in der fraglichen Zeit (hier September 1944) zur 26.Uflt gehörte. Es taucht aber in diversen Quellen zur 26.Uflt nicht auf.

Schöne Grüße

Heinz-Jürgen

HJH

Moin,
diese Seite bekannt?
https://www.peter-von-seestermuehe.de/schiff/historie/
Boot liegt zur Zeit im Hamburger Yachthafern in Wedel.
Gruß Hans

bettika61

Zitat von: HJH am 20 Mai 2024, 10:03:04Moin,
diese Seite bekannt?
https://www.peter-von-seestermuehe.de/schiff/historie/
Boot liegt zur Zeit im Hamburger Yachthafern in Wedel.
Gruß Hans

Hallo Hans,
ist mir bekannt, aber nicht das o.g. Segelschiff  DDK Bd.5
Daten  z.B Bj 1901 lg 47,24m

heutige Peter von Seestermühle Bj. 1936 Länge über Alles: 17,90 m
was Fragen aufwirft
ZitatWährend des Krieges wird der Peter an die Kriegsmarine verchartert und als Schulschiff gesegelt.
Dann müsste es
ZitatUmbenennung auf "Peter von Danzig" Segelschulboot  erfolgte 23.10.43,
2 Segelboote gleichen Namens bei der KM gegeben haben  :MV: ist das vorstellbar ?

angehängtes Foto aus Flensburg  der ex Mermerus   dank der Identifizierung durch Reinhard  :MG:
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

bettika61

Zitat von: Arche am 19 Mai 2024, 19:08:28Hallo Beate,

der hier in den Crewlisten aufgeführte ObFhn z.S. Nettesheim war dort an Bord. Er starb dort durch fahrlässiges Handeln eines anderen Offiziers, der ebenfalls dort sein Kommando hatte. Es sind ältere Unterlagen, die ich gerade auswerte und das ist nicht viel. Für beide Personen wird das Kommando 26.Uflt (Peter von Danzig) genannt. Da beide Datenquellen unterschiedlich sind, bin ich davon ausgegangen, dass "Peter von Danzig" in der fraglichen Zeit (hier September 1944) zur 26.Uflt gehörte. Es taucht aber in diversen Quellen zur 26.Uflt nicht auf.

Schöne Grüße

Heinz-Jürgen
Hallo Heinz-Jürgen,
Danke für die Erläuterungen  :MG:
Ist irgendwo erkennbar wo die "Peter von Danzig" in der fraglichen Zeit (hier September 1944)"
sich befand oder stationiert war?
Für die 26. U-Boots-Flottille ist bekannt
ZitatDie 26. Unterseeboots-Flottille wurde im April 1941 als Torpedo-Schießausbildungsschule in Pillau aufgestellt. 1945 wurde sie nach Warnemünde evakuiert, wo sie bis Kriegsende verblieb.
https://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/UFlottillen/26.htm
Bei Schmidtke "Rettungsaktion Ostsee" zum Boot findet sich der Hinweis
ZitatAnfang 5.1945 Flüchtlinge in Flensburg ausgeschifft
Leider nicht ,von wo kommend.
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

bettika61

#6
Hallo,
Zur Vorgeschichte der Peter von Danzig, ex Mermerus, ex Gina,ex Tolna, ex Thistle
https://forum.pages14-18.com/viewtopic.php?t=46017
Leider nichts über die Zeit ab 1941 :MS:

LLOYD REGISTER 1928
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

Strandurlauber

Moin Arche,

Geht den aus dem Kontext hervor, dass es ein Segler war? F.G.Reinhold in Danzig hatte 1927 einen kleinen, 1916 gebauten Dampfer (UNTERWESER BNr. 118) angekauft und als "Peter von Danzig" in Fahrt. Der im August 1942 im Kattegat nach Minentreffer sank, später gehoben wurde und dann am 7.3.1945 in der Ostsee einem weiteren Minentreffer zum Opfer fiel.

Leider habe ich keine Informationen, ob er nach der Bergung dem Eigentümer zurückgegeben oder der KM überlassen wurde.

Gruß Ulf

"Damn the torpedoes! Full speed ahead!" D. G.  Farragut

(1864 Battle of Mobile Bay; ... er wusste offenbar was USS Cairo auf dem Yazoo River zum Verhängnis wurde, aber auch dass die Minen schon längere Zeit im Wasser lagen und durchsickerndes Wasser in den Trimmtanks diese nach und nach absacken ließ ...)

Arche

Leider weiß ich es nicht genau, ob es sich um einen Segler handelte. Ich habe es erst einmal vermutet, aber beim Nachdenken und der Bezug zur 26.Uflt lassen sicherlich auch eine andere Schiffart zu.

TW

Zitat von: bettika61 am 20 Mai 2024, 14:39:40Bei Schmidtke "Rettungsaktion Ostsee" zum Boot findet sich der Hinweis
ZitatAnfang 5.1945 Flüchtlinge in Flensburg ausgeschifft
Leider nicht ,von wo kommend.

Mit ziemlich hoher Sicherheit aus Warnemünde.
Quelle: DEFE3-578-99 und 176

TW

#10
Was ich so bemerkenswert finde, ist diese Info:

ZitatAm 4. Mai übernimmt das Schiff vor Warnemünde Feuerschiff 2 offene Marinekutter voller Kadetten und schleppt sie nach Gjedser. Dort wird das Schiff interniert, am 2. Juni von den Engländern beschlagnahmt und nach Kopenhagen geschleppt.

Der eine Kandidat (ex MERMERUS) gelangt (laut Schmidtke, Rettungsaktion Ostsee) nach Flensburg, der andere (später SEESTERMUEHE) wird in Gjedser interniert.
Frage ist: In welchem Archiv oder mit welchen Unterlagen könnte man beide Behauptungen überprüfen?
Gruß, Thomas

P.S. Ich zweifle nicht an der Info mit den Kadetten, bin mir aber unklar darüber, welchem PETER sie zuzuschreiben ist.

bettika61

Zitat von: TW am 21 Mai 2024, 12:43:15Was ich so bemerkenswert finde, ist diese Info:

ZitatAm 4. Mai übernimmt das Schiff vor Warnemünde Feuerschiff 2 offene Marinekutter voller Kadetten und schleppt sie nach Gjedser. Dort wird das Schiff interniert, am 2. Juni von den Engländern beschlagnahmt und nach Kopenhagen geschleppt.

Der eine Kandidat (ex MERMERUS) gelangt (laut Schmidtke, Rettungsaktion Ostsee) nach Flensburg, der andere (später SEESTERMUEHE) wird in Gjedser interniert.
Frage ist: In welchem Archiv oder mit welchen Unterlagen könnte man beide Behauptungen überprüfen?
Gruß, Thomas


Hallo Thomas,
immer wieder spannend welche Infos hier zusammenkommen  :MG:
Für Flensburg gibt es im Stadtarchiv 2 Nachweise für die "Peter von Danzig" nach Kriegsende:
in der Liste der Marineschiffe vom 21.5.1945 , als Schulschiff MKS (vermutlich Marinekriegsschule)
und eine Liste der marineeigenen Segelschiffe, leider ohne Datum (vermutlich aber auch 1945)
Dort wird das Segelschiff als "unklar zum Segeln" geführt und dem MRV (vermutlich Marineregattaverein) Glücksburg zugeordnet.

ZitatP.S. Ich zweifle nicht an der Info mit den Kadetten, bin mir aber unklar darüber, welchem PETER sie zuzuschreiben ist.
Diese Frage habe ich mir auch gestellt, ob nicht der heutige Eigner die Historie beider Segelboote vermischt hat. Ich habe ihm eine mail geschrieben und nach seinen Quellen gefragt.

An die Segler hier die Frage, ob die kleine "Peter von Danzig" länge 17,90m ohne Motor 2 Marinekutter abschleppen könnte ?
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

TW

Hey Beate,
Ich störe mich immer etwas daran, dass Du den PETER mit 343 BRT als Segelboot bezeichnest.
Ja, die Rumpfform war die einer Yacht (wie auch z.B. der Rumpf von dem LAZ METEOR), aber das Schiff hatte einen 180 PS Diesel-Motor und erhebliche Ladekapazität, und deswegen ziehe ich die Bezeichnung Motorsegler vor. Der Atlantikrenner von SEESTERMUEHE war/ist dagegen sicher ein Segelboot.
Als Schulboot (Boot im militärischen Sinne) wären natürlich beide auf ihre Weise geeignet.
Nichts für ungut :OuuO: 
Thomas

SchlPr11

Hallo,
hier mir vorliegende Fotos nicht öffentliche Fotos zeigen PETER VON DANZIG ex Mermerus im September 1944 im Bereich des Kieler Marinearsenals liegend - REINHARD

bettika61

Zitat von: SchlPr11 am 21 Mai 2024, 15:52:25Hallo,
hier mir vorliegende Fotos nicht öffentliche Fotos zeigen PETER VON DANZIG ex Mermerus im September 1944 im Bereich des Kieler Marinearsenals liegend - REINHARD
Danke Reinhard für den Hinweis mit dem Datum :MG:
Bildarchiv Marburg ,fm45779  hinter der "General Osorio"   
https://www.bildindex.de/document/obj20015865/fm457798/?part=0
Grüße
Beate

,,Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana

Impressum & Datenschutzerklärung