Welches Marine-Buch liest Du derzeit ???

Begonnen von Mario, 27 Mai 2006, 18:30:29

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Big A

Soeben vom Autor (ist mein Büronachbar, einige von Euch kennen Dr. Krauß ja schon) erhalten und demnächst (04.11.) auch im Buchhandel erhältlich

Oliver Krauß
Rüstung und Rüstungserprobung in der deutschen Marinegeschichte
Die Torpedoversuchsanstalt

erschienen bei Bernhard und Graefe, Bd. 17 der Reihe Wehrtechnik und Waffenkunde

Axel 

Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Karsten

Zitat von: Darius am 25 Oktober 2010, 21:54:38
ja, es war die Zeit dafür. Ich vermisse aber etwas die technische Entwicklung... 

Da wird wohl hoffentlich im Jahr 2011 ein Werk erscheinen, das dies abdeckt ...  :-D 8-) :-D

Zitat von: Darius am 25 Oktober 2010, 21:54:38
Ein französisches Buch.... Ich habe Französisch nach der 10ten abgewählt. 8-)

Ich hatte auch nur 3 Jahre Fanzösisch auf der Schule, aber für die Lektüre eiens solchen Fachbuches (mit Hilfe eines Wörterbuches) reicht es, weil die Fachbegriffe doch leicht zu deuten und der Sinn zu erraten ist. Einen Roman in französischer Sprache würde ich mir auch nicht zutrauen.

Grüße,

Karsten
Viele Grüße,

Karsten

ufo

Zitat von: Big A am 26 Oktober 2010, 06:53:50
Soeben vom Autor (ist mein Büronachbar, einige von Euch kennen Dr. Krauß ja schon) erhalten und demnächst (04.11.) auch im Buchhandel erhältlich

Oliver Krauß
Rüstung und Rüstungserprobung in der deutschen Marinegeschichte
Die Torpedoversuchsanstalt

erschienen bei Bernhard und Graefe, Bd. 17 der Reihe Wehrtechnik und Waffenkunde

Axel 



Du hast aber praechtige Nachbarn!  :MG:
Diese Historiker haben immer eine unverschaemte Laufzeit zwischen Abgabe von Promotionsarbeiten und der Veroeffentlichung als Buch  :-D
Weist Du ob das Buch weit ueber die damals online publizierte Doc Arbeit hinaus geht?

Hier mal kurz besprochen:
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=6803.0;prev_next=prev

Spannende Arbeit! Das ist schoen, dass die als 'richtiges' Buch publiziert wird. Viele Fakultaeten geben sich ja inzwischen mit online Publikationen zufrieden. Ja, aber ist das doll ueberarbeitet worden?

Ufo


Big A

Ja, die ist nach seinen Angaben noch deutlich überarbeitet worden.

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Darius

Hallo zusammen,

morgen fange ich mit diesem Buch hier an:

The banzai hunters: the forgotten armada of little ships that defeated the Japanese, 1944-45

--/>/> http://books.google.de/books?id=QHycSTaWtBwC&dq=banzai%20hunters&source=gbs_book_other_versions

:MG:

Darius

ufo

Grad am Lesen:

'Nous Maintiendrons'
HMS Suffolk; Third Commission on the China Station 1933 –1935


Das ist das Commission Buch von Suffolks drittem Einsatz auf der East Indies and China Station. Schon spannend wie die die Welt damals gesehen und erlebt haben. Ja, und ein trauriger Kontrast zu einem spaeteren Commission Buch von HMS Cumberland, die 1936 – 1939 auf der Station Dienst tat.

Die Suffolk Crew beschreibt noch eifrig die Schoenheiten Chinas und den herzlichen Empfang in vielen Japanischen Haefen. Die Cumberland hat wegen der zunehmended Spannungen Japan dann gar nicht mehr angelaufen und beschreibt China im Kriege.

Ja, und manche Dinge scheinen sich kaum zu aendern. Irgendwo beschreibt die Crew der Suffolk ihren Einsatz, um einem von Piraten gekaperten Dampfer beizustehn. Die Piraten allerdings ergreifen die Flucht vor Fliegern der HMS Hermes, bevor HMS Suffolk vor Ort ist. Es heist die Britischen Schulkinder, die auf dem gekaperten Dampfer nach Hong Kong zurueck kehrten, haetten das Abenteuer sehr genossen, da so nicht weniger als anderthalb Wochen Schule ausgefallen sein.   

Der Unterhaltungswert von Piratenueberfaellen scheint nachgelassen zu haben ueber die Jahrzehnte.  :|


Ufo

Urs Heßling

hallo, Axel

Zitat von: ufo am 05 November 2010, 17:53:47
'Nous Maintiendrons'

"We shall maintain" - das ist doch der Wappenspruch der Logistiker  :MZ:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Glasisch

Hallo,
sehr empfehlenswert! Ein altes Buch und der Autor hatte viel Ärger mit den "Admiralsstühlen" und wurde sogar verurteilt (saß eine Zeit im Bau), dann aber freigesprochen! Damals konnte er natürlich nicht wissen, daß der Engländer fast alles mitlesen konnte, aber als er an den Busch klopfte, da weckte er damit die Geister! Feldmarschall Kesselring, der das Geleitwort 1983 schrieb, als es in Deutschland erschien, hätte es aber wissen müssen, denn die Briten gaben es erst oder schon 1974 zu! Alle in Deutschland machten grosse Augen und Prof. Rohwer schrieb dann in der MR einen oder ein paar Beiträge über die Enigma im Atlantikkrieg und es gab noch einen über das Mittelmeer. Muß sie erst aber heraussuchen, es sei, jemand hat sie zufällig unter der Hand, dann sei er so lieb und stelle es bitte rein.

Ich habe nur die deutsche Ausgabe, aber ich schliesse nicht aus, daß unsere italienischen Freunde und diejenigen, die der schönen Sprache mächtig sind, es auch im Original kennen?

Danke.
Gruß
Micha





,,Ruhe in den Telefonen. Denkt daran, daß auch in England auf jeden Mann eine Mutter wartet!" KzS Helmuth Brinkmann Kommandant der ,,Prinz Eugen"  in der Dänemarkstrasse am  24. Mai 1941, nachdem die ,,Hood" kurz davor explodiert worden war.

Peter K.

Ich hab´ auch nur die deutsche Ausgabe ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Glasisch

,,Ruhe in den Telefonen. Denkt daran, daß auch in England auf jeden Mann eine Mutter wartet!" KzS Helmuth Brinkmann Kommandant der ,,Prinz Eugen"  in der Dänemarkstrasse am  24. Mai 1941, nachdem die ,,Hood" kurz davor explodiert worden war.

Peter K.

Es ist zwar schon sehr lange her, als ich TRIZZINO gelesen habe, aber wenn ich mich richtig erinnere, reiht er eine große Anzahl eindrucksvoller Indizienketten aneinander um allerdings einen eindeutigen Beweis und konkrete Namen schuldig zu bleiben! Obwohl ich leider kein Italienisch kann, habe ich außerdem eine "holprige" Übersetzung im Gedächtnis.

Insgesamt fand ich das Buch damals nicht herausragend!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Darius

Hallo zusammen,

steht schon länger im Regal... Kommt aber ab sofort dran:
Von Nanok bis Eismitte

http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,3199.0.html

:MG:

Darius

edmondo

Hallo Christian !

Die deutsche Fassung hab ich vor über fünfzig Jahren bei meinem Großvater auf seinem Bauernhof in der Lüneburger Heide gefunden und verschlungen.Das Buch ist zu interessant.Dann gab es einen Film mit Pylon Fliegern,der das Geschehen einem auch noch näher brachte.
Ein kleiner dunkelblauer Seaplane in 1:72 durfte natürlich dann nicht fehlen.

edmondo

Darius

Hallo zusammen,

ich lese gerade als U-Bahn-Buch "Duell im Pazifik - Von Pearl-Harbor bis Hiroshima - Der Zweite Weltkrieg in Ostasien 1941-1945" von Hrowe H. Saunders. Ist eine relativ leichte Lektüre - ich nutze das Buch als ein "allgemeines Refresh" zum Grobablauf des Pazifikkrieges.

:MG:

Darius


Darius

Hallo zusammen,

ich habe gerade mit DZIAŁANIA SIŁ MORSKICH PO DRUGIEJ WOJNIE ŚWIATOWEJ von KRZYSZTOF KUBIAK
begonnen (http://www.poczytaj.pl/65956).

:MG:

Darius

Impressum & Datenschutzerklärung